Tierheim Remény-Lak 

- Békéscaba -

 

" Remény"  bedeutet Hoffnung, ein schöner Name für ein Tierheim.

Hoffnung ist das - was wir in den Augen der Fellnasen sehen, wenn sie uns anschauen.!

Aus welchem Grund auch immer sie im Tierheim gelandet sind - sie verlassen sich auf uns - Menschen -.

 

Familie Bencsik aus Békéscaba nahm die Hunde bis Ende 2017 privat in ihrem kleinen Haus mit Garten auf, meist waren es bis zu 20-30 Hunde. Es kamen täglich neue Hunde dazu, Fund und Abgabehunde, Welpen, alte Fellnasen und hin und wieder auch Katzen.

Die Vermittlungen vor Ort in Ungarn, sind meist eher spärlich. 

Der Wunsch Endstand ein Grundstück zu finden, wo all die herrenlosen Hunde eine zweite Chance bekommen, wo alle Hunde ordentlich versorgt werden können. 

"Ein richtiges Tierheim" ! 

Es wurde ein Grundstück gefunden, außerhalb von Békéscaba und mit Unterstützung vor Ort, so wie durch unsere Hilfe konnte es im Jahr 2017 gekauft werden. Umgerechnet 5000€. 

Weiter wurden natürlich auch sämtliche Fahrten für die Fellnasen mit dem eigenen kleinen Auto der Familie geleistet. Im täglichen Wahnsinn vor Ort - war schnell klar - das ein größeres Auto angeschafft werden muss. 

 

Die Familie ist vor Ort sehr engagiert - trotz aller Aktion reichte das vorhandene Geld nicht aus, um ein Auto finanzieren zu können. 

 

 

 

 

Dank unseren lieben Spendern, konnte Hundepfoten-Steinfurt mit einem Zuschuss helfen :-).

 

 

 

Zukunft - Remény-Lak - 2018:

Damit Remény-Lak nicht weiter ein Tierasyl ist, sondern ein richtiges Tierheim wird - mit Abnahme der Behörde vor Ort - brauchen wir Hilfe!

Die Grundelemente wie die Zufahrt zum Gelände so wie die komplette Umzäunung des Geländes muss noch gemacht werden.

 

Die Fahrt zum Gelände sind z.B.  bei schlechtem Wetter kaum möglich, bei unseren letzten Besuchen im Herbst und im Winter 2018 - war ein durch kommen mit dem Transporter unmöglich. So muss die Tierheimleitung immer wieder 3 km raus fahren um die Leute abzuholen und/ oder fest gefahrene Auto´s wieder aus dem Schlamm zu holen. 

Kein Zustand - aktuell sind wir im Gespräch - vor Ort muss Schutt auf die Fahrbahn und das möglichst Kostengünstig! 

 

1  

Das Gelände umfasst insgesamt an die 5000qm - , die komplette Einzäunung muss noch weiter ausgebaut werden. 

 

Kosten für die Umzäunung & Straße: 

 

200 Meter Zaun

= 80 Zaunelemente.

Ein Element 2 x 2,5

= 26,70€.

Gesamt: 2136€.

Metall - Pfosten á 11.50€

= 950€

Gesamtausgaben:

= 3100€.

zzgl. Beton und Randsteine.

 

Lieferung - Bauschutt für die Straße:

 

300 m³ Schotter = 2300€ 

 

Freiwillige Helfer würden den Schutt verteilen und festigen.

Geplant ist die Aktion für April/ Anfang Mai. 

Den aktuellen Spendenstand, so wie Updates zu unseren Projekten finden Sie unter:

Aktueller Spendeneingang

 

Fazit:

Das kleine Tierheim steckt noch mitten im Aufbau, wir besuchen das Tierheim regelmäßig, unsere Sach - und Futter Spenden werden nicht nur dankbar angenommen, sie werden dringend für die Fellnasen gebraucht!. Es werden immer mehr!

Wir brauchen dringend die weiteren Kastrationsprojekte

Das Tierheim bekommt keine staatlichen Förderungen - es finanziert sich derzeit ausschließlich von Spenden.

Wir besuchen das Tierheim/ die Leitung regelmäßig, nicht nur um Spenden zu bringen, auch können wir uns vor Ort immer einen aktuellen Einblick verschaffen und uns austauschen.

 

Wir unterstützen das Tierheim Remény-Lak mit Sach -und Futter Spenden, Spenden für Kastrationen, Impfungen, Tierarztrechnungen, Operationen, - sowie auch den Kauf von Zwingern und isolierten Hütten.

- Rundgang Ungarn 02/2018 -

 

Wunschliste:

- kleine & große Halsbänder

- Decken

- Handtücher

- SPOT-ON ( Mittel gegen Flöhe & Zecken)

- Plane

- Hundekörbe

- Futterschalen/ Näpfe

- Transportboxen

  

 Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns etwas unterstützen möchten.

 

►Kontakt

 

  

 

 

 

 

 

 

 

April 2018:

 Die Plagegeister sind wieder da, wie jedes Jahr :-(.

 

Mit dem Frühlingsstart und den steigenden Temperaturen - lassen auch die Plagegeister wie Sandmücken, Zecken & Co. nicht lange auf sich warten.

 

Gerade die Sand/Stechmücke ist recht tückisch - sie ist Überträger der Dirofilariose/ Herzwürmer.

Zecken: Babesiose/ Borreliose.

Die Folgen, tödliche verlaufende Krankheiten - bei nicht Behandlung oder kostenintensive Behandlungen.

 

Mit einfachem Schutz - kann den Fellnasen präventiv geholfen werden. 

 

Antiparasitenmittel  wie Frontline und Co.  - sind für das Tierheim bislang noch unerschwinglich.

 

Unser Wunsch & unser Ziel:

- gesund durch die warme Jahreszeit -

 

Wenn Sie uns dabei etwas unterstützen möchten - würden wir uns sehr freuen.

5,00€

- pro Ampulle/ Fellnase -

Geldspenden 

VZ: TH Remény/Spot-ON.

 

Sehr gerne nehmen wir auch Sachspenden an!

☞ Sachspenden

 

Wir & die Fellnasen aus dem Tierheim Remény-Lak sagen;

DANKE!

 

Ein Update hierzu folgt natürlich :).

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Update

11.03.2018

► Zwingeranlagen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - -  

 Update:

03.11.2017

 Welch schöne Fotos ;-).
Ein Grund zur Freude!
Das TH Remény Lak konnte mit Hilfe von Animals United e.V - Spende - 12 Hundehütten zum Start bekommen.


Wie wir ja bereits geschildert hatten - steckt das Tierheim noch in den Kinderschuhen - aber alle geben sich Mühe und wir freuen uns mit - isolierte Hundehütten zum Winter - welch Luxus (Freude für die Fellnasen), anbei darf man die Futter und Deckenspenden nicht übersehen
;-).