Die Adoption

Hier möchten wir Ihnen erklären, wie Sie den Hund, in den Sie sich verliebt haben, adoptieren können.  

  1. Sie nehmen Kontakt zu uns auf und wir vereinbaren einen Termin für ein Vorgespräch.  
  2. Sie stellen Ihre Fragen über den Hund und  wir stellen ein paar Fragen (...bspw. Wohnsituation, Erfahrungen mit Hunden ...).
  3. Sollte sich der Hund auf einer Pflegestelle bei uns im Kreis Steinfurt befinden, steht einem Kennenlernen und gegenseitigem "Beschnuppern" nichts im Wege. Gefällt Ihnen der Hund weiterhin und die Chemie stimmt, wird eine sogenannte Vorkontrolle durch ein ehrenamtliches Mitglied des Vereins oder einem befreundeten Tierschutzverein in Ihrer Nähe durchgeführt. In diesem Termin wird überprüft, ob die Gegebenheiten so sind, wie geschildert wurde. Verläuft diese positiv, steht einer Adoption nichts mehr im Wege.
  4. Übergeben werden die Hunde dann mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr und mit Sicherheitsgeschirr.

Sollten Sie sich anhand eines Fotos und der Beschreibung direkt in eine Fellnase verliebt haben, ist natürlich auch eine Direktadoption möglich.

Auch hier wird zuerst eine Vorkontrolle bei Ihnen durchgeführt und dann alles weitere besprochen. 

Schutzgebühr? 

Für die Fellnasen erheben wir eine Schutzgebühr, 

diese ist individuell und beträgt bis zu 300 €.

Dazu kommen noch Transportkosten in Höhe von 120 € für jeden Hund + 40 € für das Sicherheitsgeschirr.

Diese Schutzgebühr beinhaltet:  

  • Kastration, Chip, Impfungen,Entwurmung, Spot-On, Tierarztkosten,und evtl Herzwurmtest .
  • Rettung und Verpflegung weiterer Hunde.
  • Kostenabdeckung kranker Hunde/ Operationen.
  • weiterer Ausbau des Tierheimes und Verbesserung der Lebensbedingungen der Langzeitinsassen.