Aktuelles

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Und während die Welt ruft: 

“...du kannst nicht alle retten...! 
Flüstert die Hoffnung: 
“…und wenn es nur einer ist…Versuche es !”

Das kleine Tierheim Remény-Lak hat Platz geschaffen, erst einmal nur provisorisch - es werden dringend weitere Zwingeranlagen benötigt.

Hanji die Tierheim Leitung ist aktiv in der Rettung - Tötungsstation Battonya. 
(Battonya; 60km von Békéscsaba entfernt, Südosten von Ungarn - direkt an der rumänischen Grenze).
Wir hatten ja von diesem dunkeln Ort berichtet :-(.

 

Ein Ort der keine Hoffnung mehr zulässt. 
Die Hunde vegetieren in 1qm kleine Qurantäneboxen, wer es nicht raus schafft - ist verloren.
Einige Seelen haben es geschafft ❤️🐕 und durften zu Hanji ins Tierheim unter anderem auch eine trächtige Hündin.
   - Freigekauft - 
(ein paar Bilder anbei)

 

Es gibt eine extra Spendenseite vom Tierheim Remény-Lak auf Facebook mit weiteren Fotos und Infos/ allerdings auf ungarisch. 

Bitte schaut nicht weg - jede kleinste Hilfe ist Gold wert.

  - Helft uns, damit wir helfen können -

Die geretteten Fellnasen müssen tierärztlich versorgt, kastriert, geimpft werden.

Wir berichten weiter und halten euch auf dem laufenden! 

 

  - Ende Oktober sind wir wieder vor Ort -


Ach und dann gibt es so traurige Nachrichten :-(.
Wer sich noch an das Mäuschen erinnern kann - ihr Name war Rosi. Rosi kam aus dem Tierheim Békéscsaba und war eine so liebe kleine Dampflock. Sie hörte schlecht, sie sah schlecht aber war immer gut zufrieden. Rosi hatte noch ein ganz liebes zu Hause in Stapelmoor, eine Zeit mit viel Liebe, Auslauf, ganz viele Schmusestunden.
Ihr Frauchen trauert sehr!
Rosi ist in der Nacht vom 08.09 - 09.09.18 eingeschlafen. Sie war in tierärztlicher Behandlung, aber Rosi konnte nicht mehr.
R.I.P. kleine Maus.
Wir sind dankbar für die Zeit!


1  


Wer erinnert sich noch an Papoka? 
Vermittelt Mitte November 2017 - nach Ganderkeese, zu einer ganz tierlieben Dame mit Erfahrung. 
Papoka wurde ja nach Ankunft dem Tierarzt vorgestellt, Lungentumor :-( , der Tierarzt gab dem Rüden noch 6-12 Monate.
Der Rüde fand seinen Gnadenplatz in Ganderkesse - schaut ihn euch an - wir sind einfach nur dankbar! 
Aktuell ist der kleine Mann noch richtig gut zufrieden.
Wir hoffen es bleibt noch lange so! 
Das Video war extra dafür :-).


TH Remény-Lak:


So ein Tierheim ist ja nicht mal eben gebaut, dass stellen wir auch fest :-). 
Im Oktober werden wir wieder vor Ort sein um weiteres zu planen, zu besprechen.

 

Wir haben so viele Ideen und möchten das die Hunde mehr Auslauf bekommen - wir werden Zwinger umsetzen, Betonplatten gießen und Freiläufe einrichten. Aktuell herrscht akuter Platzmangel, wir bräuchten dringend weitere Zwingeranlagen. 
Ein Plan dazu folgt in den nächsten Tagen. 

 

Denn wie immer, muss es kostengünstig sein!
Das alles … SOBALD ... der Außen - Zaun fertig ist. 
Eine WAHSNINNS Mammut Aufgabe. 
Erst die Basis - dann den Rest. 
Alles andere wäre leider sinnlos und am Plan vorbei.


Wir freuen uns, denn das große Eingangstor ist da :-). 
Juppi! Schritt für Schritt - 180.000 Forint umgerechnet knapp 560€.
Kann man doch eigentlich nicht meckern, ein großes Flügeltor zum guten Preis.
Es herrscht derzeit, ach was schreib ich - eigentlich ja immer AUSNAHME -ZUSTAND. So viele Seelen die dringend einen Platz suchen, so viele Fundtiere, Abgabetiere. Wohin mit all den Seelchen und jeder Hund hat sein eigenes Schicksal? Auch Remény hat nur begrenzte Kapazität!

 

ABER - wir geben nicht auf, ganz im Gegenteil! 

 

Denn unser Herz schlägt für die ohne Heimat, danke das ihr dabei seit 🐕🤗.


1  


Máca im Tageslicht, gestern Abend war es einfach zu dunkel -das ganze Team freut sich das die Motte da ist :-)

Tolle Hündin 🐕!
Sie ist richtig gut zufrieden, sie darf gerne ein bisschen zunehmen...das wird...😘
  - Herzenshunde -
Máca hat ihre Pflegestelle/ Frauchen in Rheine - die Hündin darf dort gerne besucht werden. 

1  

Eine wohlverdiente, ruhige Nacht, wünscht die müde - Irma 🐶.


16.09.2018

Ankunft, spät aber endlich :-).

1  


Guten Morgen. 

Unsere beiden Damen sind schon wieder zurück aus Ungarn. 
Gestern war nur ein Tag Zeit - 4 Tierheime anzufahren und die Sachspenden auszuladen - der Rückflug aus Budapest ging heute früh um 6:00. 
Es hat sich gelohnt 🐕❤️🐾.
Tierheim Remény - Lak, TH Békéscsaba, TH Gyula 
(Oleg und die anderen Langzeitinsassen, bekamen endlich die versprochenen BIG - Knochen🤗😍) 
und zuletzt das TH in Kondoros.

 

Kondoros/Newlife4Dogs e.V. hatten wir ja bei unserem letzten Besuch im August besucht/kennengelernt. Toller Verein, liebe Menschen und jede Menge Herzblut - für die Fellnasen!

Ein kurzes Video vom stolzen Oleg aus Gyula :-), ein kurzes Highlight in seinem tristen Alltag. 

Oleg sucht noch seine Menschen, jedoch sollten diese sehr erfahren sein.



Kleinvieh macht eben auch MIST :-)

So durfte ich heute unsere kleine Spardose bei HTG
(Haus, Tier und Garten) in Metelen plündern, - Juppi - 34,40 und ganz viele Centen.
Wir sagen DANKE - verwenden es für das kleine Tierheim Remény. 


1  


Wer sich noch an Csipi erinnern kann ?!

Der Rüde war ein Langzeitinsasse aus dem Tierheim Gyula - in keiner besonders guten Verfassung. 

Csipi durfte Mitte 2016 das Tierheim für immer hinter sich lassen und fand sein Traum zu Hause.
Csipi heute - ein Traumhund!


1  


20.08.2018

...wir sind wieder da...

Wir waren wieder ein paar Tage in den ungarischen Tierheimen unterwegs - auch in unserem kleinen TH Remény-Lak. Wieder viele neue tolle Fellnasen kennen gelernt, auch hatten wir viele schöne Momente, leider wie immer auch sehr traurige. Wir werden in den nächsten Tagen berichten, tolle neue Hunde vorstellen und die Eindrücke hier verarbeiten :-). 


1  

16.08.2018

Wir sind da :-), fahren zuerst das Tierheim in Gyula an.

1  

Besuch bei Newlife4Dogs e. V - der Verein ist aktiv in Kondoros. Wir übernehmen zwei Fellnasen 😘danke für die tolle Tierheim Führung.

1  

Unsere letzte Station für heute Remeny-Lak 😘.

1  

17.08.2018

Guten Morgen, Grüße aus dem Tierheim Bekéscsaba.

Gestern gesehen, heute beim Tierarzt. Der kleine liebe Kerl wurde kastriert und es hat sich stark entzündet. 

1  

19.08.2018

Ankunft :-).

1  


Mit ordentlicher Verspätung sind unsere drei Senioren angekommen - müde aber alle wohl auf. Der Start in einen schönen Lebensabend kann beginnen - alle drei hatten keine schöne Vergangenheit.
Wie die meisten wissen, schlägt unser Herz sehr für die alten Fellnasen. Ein Verein egal ob groß oder klein, ist nichts ohne Helfer. 
An dieser Stelle wollen wir DANKE sagen, für eure Hilfe egal in welcher Form!

Wir berichten morgen weiter - für heute gehen Füße und Pfoten nach oben :-)

1  


Ich musste zweimal nachfragen :-) 

Kurios - zwei Familien fahren getrennt voneinander in den Urlaub nach Italien - und wo trifft man sich? 

 

Auf dem Campingplatz😂😘 - tolle Urlaubsbekanntschaft - Mickey fand schon vor längerem sein zu Hause und Molly durfte vor 3 Wochen in ihre Traumfamilie ziehen - wir wünschen einen wunderschönen Urlaub und gute Erholung. 

Glück gehabt ;-) - Tierschutz vor Ort/Kreis Steinfurt.

Ich bekam vor zwei Tagen einen Anruf:
- eine recht verzweifelte männliche Stimme - er hatte vor kurzem einen jungen Rottweiler aus schlechter Haltung befreit und zu sich nach Hause geholt - er war ihm nicht wirklich gewachsen. Alles versucht - aber Chemie und die Erfahrung, es passte einfach nicht
:-(. Kurzweilig musste das Kerlchen im Bad verharren, die Situation war nicht mehr lange tragbar - die ganze Familie war verunsichert - nur was machen?

Eigentlich eine echt dämliche Situation! So wie mir mehrmals/persönlich berichtet, hat der kurzweilige Halter wirklich alles versucht. Tierheime, Behörden, TSVereine - entweder überfüllt, oder teure Angebote, oder kein Interesse.
Auch wir mussten kurz überlegen. Kurzer Telefon-Marathon und zack - da war es das Quänt­chen Glück.

  

Das Kerlchen durfte gestern nach Landesbergen reisen - dort ist er in erfahrenen Händen und wird ebenfalls nur an erfahrene Rottweiler Halter vermittelt. Das beste; der Bursche ist gut angekommen 🐕😊. Verträglich im Rudel, freundlich, lieb, Familienhund. Ein junger unkastrierter Kerl - Pubertät - voller Energie - JA - der will was erleben - beschäftigt werden, verstanden werden und muss eben auch an Erziehung genießen. 

Danke für euer Vertrauen - ich freue mich für den jungen Spunt - eine echt gute 2te Chance!