Aktuell

 " Glück gesucht " 

Eine Seite für Fellnasen die auf der Suche

nach einer - Patenschaft ins Glück - sind.

Klein Emma

-wartet im Tierheim Remeny-Lak-

Bei unserem letzen Besuch in Ungarn( 09.21) haben wir Klein Emma in der Tötung endeckt und ohne zu zögern entschieden sie zu retten. Schon kurz danach ist uns aufgefallen, dass Emma neurologische Ausfälle hat. Wir wissen nicht was diese verursachen. Ein Autounfall, äußere Gewallteinwirkung oder gar angeboren. Klein Emma wurde sofort dem Tierarzt vorgestellt und bekommt erst mal Medikamente. Ein MRT vom Kopf steht noch aus.Da die Kosten für ein MRT in Ungarn wesentlich geringer sind als hier brauchen wir eure Unterstützung. Leider fehlen uns momentan die finanziellen Mittel dafür.Mein größter Wunsch ist es Klein Emma das MRT zeitnah zu ermöglichen, damit sie noch am 23.10 die Chance erhält und zu mir nach Nordwalde kommen kann.  🙂

Saskia Schug 5 €, Elke Stroer 15 €, Nina Runke 50 €, Ruth Maria Rauss 30 €, Hildegard Hoekstra 50 €, Imke Weerning 5 €, Jörg Holtermann 20 €

Update zu " Klein Emma"

16.10.2021

Update zu Klein Emma 🐶🐶🐶🍀🍀🍀

Klein Emma hatte gestern ihr MRT vom Kopf.

Puh und nun ist es nicht ganz so einfach es auf deutsch zu übersetzen, aber das wichtigste schon mal hier vorab.

Das Ergebnis besagt, das eine winzige Asymmantrie der seitlichen Hirnventrikel besteht, aber es sich Gott sei Dank nicht um eine Krankheit handelt. Auf ihrer linken Seite besteht ein Hirnödem, das wahrscheinlich durch einen starken Schlag oder Aufprall verursacht worden ist. Auf den T2 sagittalis und coronalis Bildern auf der linken Seite des Lappens gibt es eine gewisse Hyperinensität dadurch, im Vergleich zur rechten Seite.

Sie bekommt weiterhin Medikamente und der Doktor meint, dass sie auf Dauer ein ganz normaler Hund , ohne irgendwelche  Störungen werden wird.

Ich freue mich total über diese Diagnose und nooooch mehr die Kleine am 23.10 in meinen Armen halten zu dürfen.

Anbei noch Bilder und ein kurzes Video.

Im Video ist  Klein Emma noch gar nicht wieder in der Welt und trotzdem geht datt Schwänzken... ist das nicht süß und  es zeigt uns, dass sie das Vertrauen in uns Menschen nicht verloren hat🥰🥰.

Vielleicht kann uns jemand noch ein wenig finanziell untzerstützen. Das MRT hat ca 362 € gekostet und bis jetzt sind 175 € zusammen gekommen. Momentan sind unsere Tierarztkosten sehr hoch und wir können jede noch so kleine Unterstützung gebrauchen.🙏🙏🙏🙏

 


Update 10.10.2021

Ankunft Bogar ist da :)

Ihr erster Tag ist dem Umständen entsprechend gut verlaufen. Jetzt schläft sie tief und fest.

Bogar wird in den nächsten Tagen von dieser Seite umziehen zu den Gnadenplätzen. Dort werden wir euch weiter auf dem laufenden halten. Vielen lieben Dank an allen die es ermöglicht haben, dass Bogar so schnell zu uns kommen durfte :).


Bogár

-wartet im Tierheim Bekescsaba-

Wir brauchen schnelle Hilfe. Bogár könnte zeitnah das Tierheim verlassen.

Mit 16 Jahren wurde sie im Tierheim Bekescsaba entsorgt. Bogár ist stark nierenkrank, dazu kommen noch erhöhte Leberwerte und ein schwaches Herz. Leider ist es im Tierheim zeitlich nicht möglich ihr gerecht zu werden und der kalte Winter kommt.Wir möchten der Hündin noch ein paar schöne Monate schenken und sie gerne auf unserem Gnadenplatz in Nordwalde holen. Sie könnte dann die tierärztliche Versorgung bekommen , die sie dringend benötigt ♥.

Vielen lieben Dank für die Geldeingänge

Imke Weening 5 €  ,Penelope Effelsberg 20 € , Anne Marek 20 €, Martina Hollmann 25 €

Julia Reiberg 35 €,Kerstin Schmidt 35 €,Ruth Maria Rauss 30 €,Elke Fehl 100 €

Eli

Update

Elli ist am 18.09 in Deutschland angekommen und darf sich erst mal erholen.


Diese arme geschunde Seele befindet sich seit ein paar Tagen im Tierheim. Ihr Allgemeinzustand ist schlecht , dazu hat sie einen Leistenbruch, der operiert werden muss.Wir möchten sie schnellstmöglich zu uns auf Pflegestelle holen und ihr die nötige Versorgung geben , die sie benötigt.

Wir brauchen Eure Hilfe.

Eli hat eine Patenschaft ins Glück erhalten ♥. Vielen lieben Dank an Frau Kleimann für die Übernahme.

Spero

- wartet im Tierheim Remeny-Lak -

Wenn man in Spero´s Augen schaut, sieht man; Enttäuschung. Der 4-5 Jahre junge Mix-Rüde könnte wahrscheinlich einige Horror Geschichten erzählen. Seine größte Frage wird sein, WARUM?

Menschen können doch grausam sein..., Spero wurde auf den Kopf geschlagen. Dabei wurde sein linkes Auge verletzt. Ob Spero komplett blind ist auf der linken Seite, wird der Tierarzt besser beantworten können, wo nun ein Termin gemacht wird. Das Kerlchen ist ja noch neu im Tierheim Remeny-Lak. Spero zeigt sich noch sehr verhalten aktuell, unsicher und bestimmt auch etwas überfordert mit der neuen Situation. Er teilt sich seinen Zwinger mit Irma, die ihm etwas Sicherheit vermitteln kann. Das schöne jedoch ist, Spero ist dem Menschen gegenüber absolut freundlich, er will vertrauen - nur möchte er nicht mehr enttäuscht werden. Für Spero suchen wir Menschen, die Freude an dem lieben Burschen haben, die ihn all das vergessen lassen und mit ihm zusammen die WElt erkunden. Hundeerfahrene Menschen wären wünschenswert. Gerne auch als Zweithund, dies ist aber keine Bedingung :-).

Der Rüde zeigt sich weiter gut verträglich, die Leine scheint er noch nicht zu kennen.

Weitere Infos folgen in Kürze.

Ein Update zu Spero unter: ►Rüden

Spero hat seine Patenschaft ins glück erhalten ♥. Herzlichen Dank an Frau Kleimann die diese übernommen hat, großartig.

Scooby Doo

- Scooby ist gut in Deutschland angekommen -

- Pate/ Patin gesucht -

Schaut gerne unter: ►Scooby´s neues Leben♥.


Scooby Doo wartet schon länger im Tierheim Remeny :-(. Scooby ist ein 2016 geborener Mix-Rüde, er soll wohl ausgedient haben oder er war zu alt und ist so im Tierheim gelandet..?! Leider haben wir über seine weitere Vergangenheit keine Informationen. Ende April waren wir für einen Spendentransport vor Ort im Tierheim und haben auch Scooby besucht. Mit lautstarkem Gebelle versucht das Kerlchen die Menschen auf Abstand zu halten, es scheint als kenne er den menschlichen Kontakt überhaupt nicht. Er zeigt sich gestresst, nicht nur durch unsere Anwesendheit, dass ganze Tierheim bellt wenn Bewegung drin ist, so dass Scooby selten zur Ruhe kommen kann. Dafür ist das Kerlchen gut verträglich mit Artgenossen, er mag keinen Streit und provoziert ihn auch nicht. Für Scooby suchen wir ein eher ruhiges zu Hause, gerne mit einem souveränen Ersthund, Menschen die einen Hund lesen können, die ihm Raum und Zeit geben können um anzukommen. Dabei wäre es sicherlich von Vorteil wenn der Garten, Fort Knox ähnelt, sprich; sehr gut eingezäunt.
Weitere Fragen werden gerne beantwortet.

Scooby hat seine Patenschaft ins Glück erhalten ♥.




 













 



 

































 







 





 

 


 


                                                       

 

 


 

.