Vermittlungshilfe

Bei den hier vorgestellten Hunden leisten wir Hilfe bei der Vermittlung.

Sollten Sie sich in einen der Hunde verliebt haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Calotta

-darf gerne in Nordwalde besucht werden-

"Calotta" 8 Monate (15.05.2021)

Old Englisch Bulldog

Leider müssen wir uns von Calotta trennen. Es zerreißt mir das ❤. Doch es zeigt sich immer mehr, daß sie lieber "Einzel-Prinzessin" sein möchte. Zum Wohl aller Beteiligten haben wir uns zu diesem Schritt entschieden.

Calotta versteht sich seit Anfang Dezember nicht mehr mit unserem Rüden. Leider gab es auch schon eine  Beisserei. Auch unsere Hunde-Oma hat das auch schon mal zu spüren bekommen.

Calotta möchte ihre Menschen für sich allein haben und nicht gerne mit anderen Hunden teilen.

Da Calotta sich altersbedingt gerade  in der Pubertät befindet,macht es die Sache nicht leichter.

Sie ist eine kleine schlanke (sportliche) Bullydame die gerne an der Leine läuft, mit anderen Hunden spielt und Zuhause auch mal alleine bleiben kann.

Sie ist sehr menschenbezogen und es  ist einfach entzückend wie sie einen mit ihren Knopfaugen anschaut.Daher fällt uns die Entscheidung wirklich nicht leicht.

Calotta  kennt noch  keine Katzen.

Wir haben sie vor ein paar Monaten aus einer privaten Hobbyzucht zu uns geholt und  würden den Kontakt gerne weitergeben.

Für weitere Infos dürfen Sie mich gerne anrufen.

Tel.01606125482


 

Käthe

- darf gerne in Billerbeck besucht werden -


Schäferhündin Käthe sucht dringend ein neues, liebesvolles Zuhause

Leider verändern sich in Kürze die Lebensumstände von Käthes Herrchen, so dass er der schwarzen Schäferhündin nicht mehr gerecht werden kann. Daher sucht er für sie ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die mit der Rasse Erfahrung haben. Grundsätzlich ist Käthe absolut sozialverträglich und wäre in einer jungen Familie mit Kindern optimal aufgehoben. Sie liebt Kinder, diese sollten aber schon gut standfest sein, da Käthe manchmal ziemlich ungestüm ist.

Käthe wird im Mai fünf Jahre alt. Sie kennt die Grundkommandos und macht außerdem für Leckerchen so ziemlich alles. Futterunverträglichkeiten sind bisher nicht bekannt. Bisher wurde sie ausschließlich mit Trockenfutter gefüttert.

Mit anderen Hunden kommt sie im Großen und Ganzen gut aus, vor allem, wenn sie frei laufen. Ansonsten entscheidet die Sympathie. Da sie jedoch als junge Hündin schlechte Erfahrungen mit einer Katze gemacht hat, hat sie Katzen seitdem „zum Fressen gern“, geht dominant auftretenden Katzen aber auch einfach aus dem Weg.

Käthe kann ca. 6 Stunden allein bleiben, ohne die Wohnung umzudekorieren.

Käthe wird nur mit Schutzvertrag abgegeben.

Bei Rückfragen und/oder Interesse: 0151 46639252

Peppa

- darf gerne in Schwerte besucht werden -

Steckbrief:

Peppa wird diesen Februar 2 Jahre alt und ist seit 1 Jahr in Deutschland (Schwerte). Sie ist etwa so groß wie ein Labrador, sehr stark und liebt wildes toben.

Rasse: Dogo Canario Mix. Kein Kampfhund, weitere Infos hierzu, auf Peppas Seite, Link weiter unten. (außer in Bayern und Brandenburg)

Abgeben muss ich sie, weil sie das Leben bei mir in der Stadt vollkommen überfordert. Das zeigt sie dann in Bellen, Springen und Ziehen, gesträubtem Fell und Unruhe - was sie in ruhiger ländlicher Umgebung alles nicht hat. Daher möchte ich ihr ein entspannteres Leben ermöglichen – auf dem Land.

Peppa ist sehr gelehrig. Sie hat einen fast perfekten Rückruf, kann Sitz, Platz, Bleib. Sie kann alleine bleiben, fährt im Auto problemlos mit, passt sich neuen Umgebungen sofort an und ist im Allgemeinen von allen Menschen und Hunden begeistert. Sie ist anhänglich und ohne Leine mit allen Hunden verträglich.

Beim Spazierengehen ist aber einiges an Aufmerksamkeit gefragt, denn sie kann mit diversen Reizen (noch) nicht gut umgehen. Dazu gehören Radfahrer, sich schnell bewegende Kinder, Kreischen und Ballspiele oder auch Pferde und Jogger. Diese Dinge muss man schneller entdecken als sie und sie an die Leine nehmen.

Allerdings sind die Grundlagen gelegt und wenn man weiter an der Erziehung und Hilfestellung dranbleibt, wird sie sicherlich immer ruhiger werden da sich ab dem 3. Lebensjahr das Junghundtemprament deutlich legt.

Was Peppa braucht:

Sie ist kein Anfängerhund!

Tendenziell ist sie ein unsicherer Hund, der viel Führung braucht.

Gewalt, Schlagen, ins Fell packen, Anschreien, Runterdrücken, Klapperdose werfen ist tabu - dann verliert sie das Vertrauen und meidet diese Person!

Leben in einer dichten Wohnsiedlung ist zu viel Trubel für sie.

Sie mag Dorfleben und ländliches Laufen mit nur seltenen Radfahrern und Joggern. Toben mit anderen Hunden ist ihr größtes Vergnügen.

Peppas Frauchen hat eine Website erstellt, wo sie die Hündin bestmöglich vorstellt, Bilder und Videos. 

Ebenfalls mit einem Kontakt. Schaut gerne vorbei!

https://nsoerensen8.wixsite.com/peppa-aufs-land

Kontakt:

nina.soerensen@web.de

 Vermittlungshilfe Mary

- Standort Mettmann -

Mary ist 4-5 Jahre jung, etwa 48cm hoch und bunt gemischt. Mary lebt seit 2 Jahren in ihrem Zuhause. Nach mehreren Beurteilungen von Trainern und Versuchen ihr gerecht zu werden, steht feste, dass Mary sich in ihrem Zuhause einfach nicht wohlfühlt! Sie findet keinen Bezug zu ihrem Frauchen und fühlt sich sichtlich gestresst vom jüngeren Hund. Mary benötigt ein ruhigeres Zuhause als Einzelhund, vorzugsweise bei älteren Menschen. Ein strukturierter Tagesablauf und Aufmerksamkeit sind für Mary hohes Gut. Mary ist grundsätzlich verträglich, geht draußen auch ohne Leine desinteressiert an Menschen und Hunden vorbei. Ihre Leinenführigkeit ist gut. Mary kennt das Zusammenleben mit Katzen. Auto fahren findet Mary nicht so toll, hat sich dahingehend in den zwei Jahren aber gut entwickelt. Mary ist eine freundliche Hündin, die schlichtweg Routine, Ruhe und Liebe benötigt und das alleinig.

Bei weiteren Fragen bitte an ihre Besitzerin unter +49 160 97054386 wenden.